Über uns

Wir, das ist geballte Frauenkraft, haben uns in all den Jahren einen großen Werkzeugkoffer an Erfahrung, Therapien, Techniken, Behandlungsformen, Methoden, Philosophien und Übungen angeeignet, die einzig und allein dem Menschen dienen dürfen, zu sich zu kommen und äußerlich wie innerlich heil zu werden.

Miriam Glenk

Ich bin Miriam Glenk, Frau, Mutter, Yogini, Liebende, Geliebte, Fühlende, Schwester, Tochter, Schülerin, Lehrerin, Weise, Wagemutige, Stolpernde, Fliegende und Inhaberin und Gründerin des Raum für Dich, dem Zentrum für Entwicklung, Bewegung und Entspannung.

"Mein Anliegen ist, Menschen mit dem Tempel ihres Körpers vertraut zu machen, um im Wunder des Körpers das Mysterium des Lebens zu entdecken."

Das größte Glück meines Lebens ist meine Familie mein wundervoller Mann Andreas, unsere drei Söhne Luis, Henri und Theo. Sie geben mir täglich die Möglichkeit das Leben in all seinen Facetten zu fühlen. Ich lerne, ich scheitere, ich lache, ich verzweifele, ich liebe, ich wachse und vor allem lasse ich mich immer wieder ganz auf das Hier und Jetzt ein.

Genau das ist es auch was wir als Team im Raum für Dich leben. Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt mit allem was er so mitbringt und bieten Raum für Entwicklung, Bewegung und Entspannung. Um das gut zu können haben wir uns von guten Lehrern ausbilden lassen und entwickeln uns ständig an eigenen Begrenzungen und an unseren eigenen Themen weiter. Ganz nach dem Motto:

"Bewegung ist Leben – Leben ist Veränderung."

Bei mir begann die Ausbildung im Jahr 2000 an der Medau Schule in Coburg dort examinierte ich 2003 zur Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin, parallel dazu wollte ich mehr über alternative Heilmethoden und Komplementärmedizin wissen, und bildete mich weiter fort zur medizinischen Präventions- und Entspannungstrainerin. Mich lies schon damals die enge Verbundenheit von Körper und Seele nicht mehr los. Meine erste Arbeitsstelle nahm ich dann in Namibia an, und trainierte einen Sportler. Danach verschlug es mich für ein paar Monate ins schöne Kleinwalsertal um dort Physiotherapie, Wellness und Fitness in einem Hotel anzuwenden.

2005 wagte ich dann in Pegnitz den Schritt in die Selbstständigkeit mit der Praxis für Prävention und Wellness. Ich lies mich weiter ausbilden zur Shiatsutherapeutin. Über drei Jahre konnte ich dabei eintauchen in das uralte Wissen der traditionell chinesischen Medizin (TCM). Craniosakraltherapie und Fußreflexzonentherapie folgten, und so konnte ich meinen Hunger auf psychosomatische Zusammenhänge weiter stillen. In meiner praktischen Arbeit kristallisierte sich die Kombination aus Berührung und Bewegung immer mehr heraus.

2008 kam dann Luis zur Welt und ich durfte das Wunder Mama werden erleben. 2010 habe ich Henri geboren. Die große Übung Mama zu sein fordert mich täglich heraus, bringt mich an meine Grenzen, spiegelt mir meine Unzulänglichkeiten, lässt mich größte Glücksgefühle erleben, und erfüllt mich mit unendlicher Liebe.

Etwas ruhiges musste her, etwas das mich wieder erdete in all dem Trubel und organisieren, und so entschied ich mich zu einer 2-jährigen Yogaausbildung. Chakra Flow Yoga vervollständigt bis heute mein Verständnis den Menschen in seiner Ganzheit begleiten zu dürfen. Woche für Woche gebe ich in meinen Stunden Raum für Ankommen, Loslassen, Begrenztheit im Innen und Außen zu überwinden, um letztlich mehr Wohlbefinden und Ruhe ins eigene Leben zu integrieren.

Fortbildungen in Somatic Education, viele Selbsterfahrungsseminare und eine Ausbildung zur Entspannungstherapeutin folgten. Ich liebe es, Menschen in die eigene Stille zu führen, Momente zu erleben in denen man Raum und Zeit verlässt und dabei wieder alle natürlichen Kräfte reaktiviert.

Seither biete ich verschiedenste Seminare und Trainings an, ob im Raum für Dich, in Firmen, Schulen oder Kindergärten, es steht stets der Mensch im Mittelpunkt. Begleiterin auf dem Weg des Lebens zu sein, mit wachen Sinnen und einem offenen Herzen, das ist meine Passion.

"Du fragst: Was zählt in Deinem Leben?
Ich sage: Jede Sekunde!"

Ja, ich erfülle mir im Raum für Dich meinen beruflichen Traum jeden Tag aufs neue, und die Nahrung mit dem er weiter wachsen kann, sind die Menschen, die Begegnungen und die gemeinsame wertvolle Zeit. Dafür bin ich unendlich dankbar. Namasté

Margitta Saller

Mein Lehrmeister ist und war die Natur, mit 31 Jahren beschloss ich ein Leben in Einfachheit und in direktem Kontakt mit der Natur zu leben. Dazu habe ich mir einen wunderschönen Fleck in der Toskana ausgesucht. An dem ich 30 Jahre lieben, leben, arbeiten und wirken durfte.

In all den Jahren bekam ich die Möglichkeit im Einklang mit meinem neuen Arbeitgeber, der Natur, ganz bei mir sein zu dürfen. Was mich die Natur gelehrt hat:

Zu säen, pflegen und zu ernten auf geistiger, seelischer und materieller Ebene.
Beständigkeit.
Mut zu Erneuerung.
Das Vertrauen in die eigene Urkraft.
Selbstheilungskraft und Regenerationsfähigkeit.

Schon in den letzten Jahren meines Lebens in Italien verstärkte sich in mir der Wunsch, Menschen mit Klang in die eigene Stille zu begleiten.

Zurück in Deutschland fügte es sich, dass ich mich zur Entspannungs- und Klangtherapeutin ausbilden ließ. Seitdem macht es mich zutiefst zufrieden die Menschen auf ihrem Lebensweg ein Stück zu begleiten und Körper, Geist und Seele in Gleichklang zu bringen. Einerseits vermittle ich die erlernten Techniken und andererseits wirke ich mit meinem Wesen und meiner Lebenserfahrung.

Ich begegne den Menschen in Achtsamkeit und Wertschätzung. Das ist die Philosophie von Raum für Dich und auch meine.

Entspannung bedeutet für mich zurück zu mir, zurück zu den Wurzeln der Natur, zu meiner eigenen Urkraft.

Katharina Wiesner

„Unser Körper ist das Instrument auf dem die Seele spielen lernen will“
- Anke Maggauer-Kirsche -

Den Körper in seiner Ganzheit zu sehen, ist das Fundament meiner physiotherapeutischen Behandlung. Er besteht aus vielen einzelnen, komplexen Systemen, die eng miteinander verwebt und voneinander abhängig sind.

Ich betrachte den Patienten als Menschen – mit seinen inneren und äußeren Einflüssen – und stecke ihn nicht in eine „Symptom-Schublade“. Mir persönlich liegt es daher am Herzen, zusammen mit dem Patienten die Ursache für seine Symptome zu finden und daraufhin abgestimmt, individuell mit ihm daran zu arbeiten.

Meine Aus-und Fortbildungen bis heute:

› Physiotherapie
› Lymphdrainage und Ödemtherapie
› STT- Sensomotorik 1
› Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß
› CMD- Kiefergelenkstherapie
› Altlastherapie
› Sportphysiotherapie und Kinesiologisches Taping
› Beckenbodenschwäche- einmal anders behandelt
› Sturzprävention nach dem „Ulmer Modell“
› Krankengymnastik am Gerät (KGG)
› Integrative Manuelle Therapie
› ÜL C/B Rehabilitationssport Behindertensport / Orthopädie

Im Raum für dich wird es mir als Physiotherapeutin ermöglicht, mir diese Zeit für den Patienten zu nehmen, um mir ein genaues Bild von ihm und seinen Beschwerden machen zu können.

Doris Körber

Jeder von uns trägt seine eigene Melodie in sich, es dauert oft lang, bis man selbst diese Melodie zu hören beginnt, denn sie ist anfangs ganz leise. Nimm dir Zeit, sei still, fühle in dich – geh in dich und höre, welche Melodie in dir spielt. Es ist die Melodie deiner Seele. ...und für mich ist das Instrument dafür “der Körper“.

Viele Jahre lang war ich auf der Suche, wonach wusste ich selbst nicht so genau….erst als ich Mama geworden bin, wurde mir ganz klar, dass ich das wonach ich suchte, nicht irgendwo “im Außen“ finden konnte. Durch meine drei Jungs begann ich das Leben immer ganzheitlicher zu sehen, immer mehr zu hinterfragen und aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Ganz intensiv beschäftigte ich mich auch mit dem Thema Ernährung. So kam ich dann auch dazu, 2008 ein Grundlagenseminar zur Gesundheitsberaterin GGB im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus in Lahnstein zu machen.

Durch Joggen in der Natur und im Yoga suchte und fand ich immer wieder Balance. So begann ich mich Schicht für Schicht nach innen zu arbeiten, hin zu mir und lernte mich selbst immer tiefer kennen.

Mit dem Gedanken eine Yogaausbildung zu machen spielte ich schon eine ganze Weile, bis ich dann in Erlangen meinen Ausbilder und meine Richtung fand. Nach der ersten Ashtangastunde war mir klar, es war Liebe auf den ersten Atemzug.

Die Dynamik, die Verbindung von Atem und Bewegung sowie die kraftvolle und gleichzeitig elegante Ausdrucksweise haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Seitdem hat mich Ashtanga Yoga nicht mehr losgelassen.

Meine Yogapraxis begleitet mich treu auf der Achterbahnfahrt durch`s Leben. Sie hat mich auf verschiedenen Ebenen stark gemacht und gleichzeitig weich, sie hat mich geerdet und beflügelt.

Im Juli 2016 habe ich meine Ausbildung als AYI-Yogalehrer bei Ralph Otto und Dr. Ronald Steiner abgeschlossen.

„Lebe die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“
Gandhi

…und „hab den Mut zur Veränderung“
Yoga ist für mich ein erinnern… an die Urkraft, an das Potential, an den göttlichen Funken den jeder einzelne von uns in sich trägt. Die Kraft die in uns ruht wieder neu zu entdecken, zu erwecken… so gerne gebe ich all das was ich gelernt und an mir erfahren habe weiter. Yoga ist für mich der Schlüssel um sich ganz tief mit dem eigenen Körper zu verbinden, sich zu fühlen, zu spüren, auszuhalten, inne zu halten… im Feuer der Wandlung stehen zu bleiben ohne zu verbrennen. Eins werden mit dem Körper und sich dann der Atmung und der Bewegung hingeben. Ich freue mich auf jede Begegnung und auf all das was noch kommen mag.

Michaela Weidinger

 

Vor einigen Jahren erfüllte ich mir den Wunsch, mein Wissen rund um Yoga zu vertiefen und diesen Weg intensiver zu gehen!

So habe ich zunächst die Chakra-Flow-Yoga-Basic Ausbildung und anschließend das Master-Training absolviert. Während dieser Zeit entdeckte ich dann auch meine Faszination für das pre- und postnatal Yoga, und ich ließ mich speziell dafür ausbilden, getreu nach dem Grundsatz

„Wertschätzende Begleitung ist keine Gefälligkeit, sondern Dein Recht!“

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Frauen in dieser besonderen Lebensphase wertschätzend und achtsam begleiten zu können – und zu dürfen.

Im Raum für Dich ist dafür der perfekte „äußere Raum“ gegeben, der eine Begegnung und Begleitung in Wertschätzung und Achtsamkeit ermöglicht.

Maria Herold

 

Ich bin Maria Herold, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Viele Kinder durfte ich in ihren ersten Lebensjahren begleiten, erkennen und fördern. Als gelernte, erfahrene Tagesmutter und Hauswirtschaftlerin weiß ich wo Kinder Halt brauchen und wo sie losgelassen werden wollen. Ich habe einen präsenten Blick auf das Wesen des Menschen, und schenke ihm so tiefe Wertschätzung und Verständnis.

Mein Motto:

Aus wenig ganz viel machen!

Ich erschaffe aus ein paar Steinen und Blättern wahre Kunstwerke, und nicht ich kreiere, wir tauchen gemeinsam ein in die Welt der Phantasie und versuchen so das Beste aus dem Kind herauszukitzeln.

Sooft standen schon die Eltern daneben, wenn sie sahen was ihr Kind vollbringen kann. Auch die Sorgen und Nöte der Mamas und Papas kommen nicht zu kurz, ich habe ein offenes Ohr und begleite auch hier hinein in ein lösungsorientiertes besser werden der Eltern- Kind- Beziehung.

Ganz besonders freue ich mich darauf meine Arbeit im Raum für Dich anzubieten, ein Ort der Wertschätzung und Entspannung.

Yoga Hund Avanti

Ich bin Avanti, tiefenentspannt und treu. Ich freu mich auf Deinen Besuch im Raum für Dich, begleite dich in die Umkleide und manchmal zeig ich dir auch deinen Behandlungsraum.