Kiefergelenkstherapie-Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Das Kiefergelenk ist ein oft vergessenes, aber dennoch sehr wichtiges Gelenk im menschlichen Körper. Denn neben der Hauptfunktion Nahrungsaufnahme dient es vor allem auch dem Stressabbau (pressen, knirschen). Hier zeigt sich abermals der enge Zusammenhang zwischen körperlichen Symptomen und belastenden emotionalen Gegebenheiten. Eine Beeinträchtigung des Kiefergelenks kann sich auch auf alle umliegenden Strukturen, Gelenke und Organe auswirken und sich unter anderem durch Migräne, Schwindel, Tinnitus, Sehstörungen oder Gehörsturz äußern. Weiterhin wird die Kiefergelenkstherapie auch nach kieferchirurgischen Indikationen wie Implantaten, Kieferumstellungen, Kiefergelenksknacken / -reiben, Kieferfrakturen und Probleme bei der Mundöffnung angewandt.


Anfrage für diese Behandlung:

* Pflichtfelder